Jetzt kostenlos vergleichen!



Individueller Schutz und finanzielle Vorteile

Vorteile der privaten KrankenversicherungIndividuell an die eigenen Bedürfnisse anpassbar und zudem bei jungen Versicherungsnehmern mit bemerkenswert niedrigen Beiträgen verbunden – so präsentiert sich die private Krankenversicherung als Alternative zum Schutz durch eine gesetzliche Krankenkasse. Wer die Grundvoraussetzungen zum Wechsel in die PKV erfüllt, z.B. als Selbstständiger, Freiberufler oder Beamte oder als klassischer Arbeitnehmer mit einem Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze des Gesetzgebers, kann die Vorteile des Wechsels in die PKV zeitnah in Anspruch nehmen. Eine kompakte Aufstellung der Vorteile, die in der privaten Krankenversicherung warten, können auch für Sie schlagkräftige Argumente zu einem Wechsel Ihres Krankenversicherers darstellen.

Individueller Schutz im Gesundheitsbereich

Gesetzliche Krankenkassen bieten heutzutage meist nur eine Grundsicherung, die durch den Leistungskatalog des Gesetzgebers vorgeschrieben wird. Zwar sind verschiedene Zusatzleistungen bei vielen Versicherern noch üblich, jedoch können diese unter dem Kostendruck in den kommenden Jahren allmählich entfallen. Zudem ist hierbei nicht sicher, ob derartige Sonderleistungen überhaupt den Bedürfnissen eines Versicherten mit seinen speziellen, gesundheitlichen Schwachpunkten entsprechen. Bei der vielfältigen Tarifstruktur der privaten Versicherung wird es hingegen möglich, gezielt verschiedene, gesundheitliche Risiken abzusichern und so einen gesundheitlichen Schutz zu erfahren, welcher der eigenen Person optimal entspricht. Viele Leistungen, die kaum mehr bei einer gesetzlichen Krankenkasse standardmäßig zu finden sind, gehören dabei weiterhin zu den Grundlagen vieler Volltarife in der PKV.

Auch als Patient einen klaren Überblick über die Gesundheitskosten behalten

Wer Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse ist, wird kaum abschätzen können, wie teuer einzelne Leistungen und Behandlungen überhaupt sind. Die Abrechnung wird hier ausschließlich zwischen dem behandelnden Arzt sowie der Krankenkasse durchgeführt, so dass kaum eine Sicherheit besteht, welche Leistungen wirklich geltend gemacht werden. Anders sieht dies für Mitglieder der PKV aus, die zunächst für ihre Behandlungen in Vorkasse gehen und anschließend das Geld entsprechend des gewählten Tarifs von ihrer privaten Krankenversicherung erstattet bekommen. Durch diese Verrechnungspraxis bleibt stets die Sicherheit gegeben, ausschließlich für Leistungen zahlen zu müssen, die wirklich stattgefunden haben. Unnötige oder zu teure Behandlungskosten werden so kaum abgerechnet, was dauerhaft für eine Stabilisierung oder einen nur gemäßigten Anstieg der Beiträge über die Versicherungsjahre hinweg sorgt.
Finanzielle Vorteile bei der Beitragszahlung ausnutzen
Das System der gesetzlichen Krankenversicherung orientiert sich bei seiner Beitragshöhe ausschließlich am Bruttoeinkommen des Versicherten, von dem ein prozentualer Anteil in die Kassen der Krankenkassen eingezahlt werden. Gerade junge und gesunde Arbeitnehmer, die schon früh eine ansprechende Einkommenshöhe erreichen, werden durch diese Regelung stark benachteiligt. Das System der privaten Krankenversicherung sorgt hier für eine größere Gerechtigkeit, da die monatlichen Beiträge stets an den individuellen Risiken und dem gesundheitlichen Zustand ausgerichtet sind. Wer sich bei Vertragsabschluss einer blendenden Gesundheit erfreut, darf daher mit einem deutlich niedrigeren Beitrag rechnen als Versicherungsnehmer, die bereits über zahlreiche Vorerkrankungen verfügen. Ein Vorteil, der sich für jüngere Versicherte besonders bezahlt macht, weshalb auch einkommensunabhängig Selbstständige und Freiberufler gerne direkt in diesen Schutz ihrer Gesundheit hineinwechseln.
Steuerliche Vorteile für die Beitragszahlung geltend machen
Nicht alleine für Angehörige freier Berufe und Selbstständige ist die steuerliche Anrechenbarkeit der eingezahlten Beiträge ein wichtiges Thema. Auch hier stellt sich der Wechsel in die private Krankenversicherung als sinnvoller Schritt heraus, da je nach Geltendmachung des steuerbefreiten Zuschusses 1.900 Euro bis zu 2.800 Euro pro Jahr an Beitragszahlung bei der Einkommenssteuererklärung angegeben werden können. Diese Beträge werden vom Finanzamt voll anerkannt und sorgen so für eine spürbare Reduktion des zu versteuernden Einkommens. Die Regelung gilt natürlich auch für Angestellte oder Beamte, bei privat versicherten Familien wirken sind sogar die Beiträge weiterer Familienmitglieder steuermindernd aus.

Die individuellen Vorteile der PKV durch einen Vergleich ermitteln

Bei all den genannten Vorteilen haben vielleicht auch Sie ein Interesse daran, von den Tarifen der privaten Krankenversicherung zu profitieren. Welcher hierbei die optimale Wahl ist und überschaubare Beiträge mit einem Optimum an individuellen Leistungen verbindet, lässt sich mühelos mit einem rechnerischen Vergleich ermitteln, des Sie auf dieser Webseite durchführen können. Orientiert an wenigen, persönlichen Eingaben erhalten Sie einen schnellen Überblick, in welchem Beitragsbereich sich ein individueller Tarif für Sie bewegt. Nutzen Sie zu diesem Zweck einfach unseren kostenlosen Onlinerechner und finden Sie binnen weniger Minuten heraus, welche Vorteile ein Wechsel in die PKV für Sie persönlich bereithält.