Jetzt kostenlos vergleichen!



PKV Info

PKV Info

Die PKV, die private Krankenversicherung, ist eine Alternative zur gesetzlichen Versicherung, die von privaten Unternehmen mit kommerzieller Absicht angeboten wird. Da in Deutschland seit dem Jahr 2009 eine allgemeine Versicherungspflicht besteht, müssen alle Personen, die nicht gesetzlich versichert sind, eine private Police abschließen. Für eine Aufnahme in die PKV müssen je nach Art der Versicherung bestimmte Kriterien erfüllt werden.

Wenn man nur eine Zusatzversicherung beantragt, muss man nicht unbedingt privat versichert sein. Reist man beispielsweise ins Ausland, genießt man als gesetzlich Versicherter nur einen Basisschutz, der im Falle einer Erkrankung nur geringe Kosten abdeckt. Durch eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung können die Mehrkosten verringert werden und es wird je nach Leistungsumfang auch ein Rücktransport ins Heimatland finanziert. Eine Teilversicherung ist eine Zusatzversicherung für Beamte, da diese durch ihren Dienstherren ebenfalls einen Teilschutz erhalten.
Die häufigste Art der PKV ist aber die Vollversicherung. Auch bei dieser Police gibt es große Unterschiede im Leistungsumfang, der entweder einen Basisschutz ähnlich der gesetzlichen Krankenversicherung oder Leistungen wie eine Sehhilfe oder alternative Behandlungen enthält. Auf diese Weise lässt sich der Tarif genau auf den Versicherten zuschneiden und er muss keine unnötigen Dienste bezahlen. Durch eine Selbstbeteiligung an Medizin oder Behandlungskosten lässt sich der Aufwand für eine private Versicherung senken. Eine Rückerstattung von Beiträgen wird dadurch schneller erreicht, denn durch die Selbstbeteiligung ist es möglich, unter der gegebenen Höchstgrenze an Kosten zu bleiben. Doch nicht jeder kann in die PKV wechseln. Wenn das Jahresarbeitsentgelt von rund 49.500 Euro nicht erreicht wird, muss der Antragsteller entweder freiberuflich oder selbstständig tätig sein. Ein Student kann ebenfalls zwischen gesetzlicher und privater Versicherung wählen.